Kursdetails 3 Arbeitstage: SUCHEN + APPORTIEREN: 21.04., 05.05., 26.05.2017 + 09.06., 23.06., 07.07.2017

Überschrift:
Kursdetails 3 Arbeitstage: SUCHEN + APPORTIEREN: 21.04., 05.05., 26.05.2017 + 09.06., 23.06., 07.07.2017
Thema:
Freudiges Suchen, Bringen und Halten von Gegenständen
Schulungsart:
Arbeitstage
Teilnehmer:
Interesse des Hundes, wenigstens ein Lieblingsspielzeug rumzuschleppen
Voraussetzungen:

Hunde jeden Alters mit solidem Grundgehorsam und Sozialverträglichkeit.

Trainingszeit:

3 Freitage, jeweils von 16:00 – 19:00 Uhr


Gelände der Hund mit Mensch Schule und freie Wildbahn um Nentschau

Ziel:

Freudiges und sicheres Suchen, Bringen und Tragen von verschiedenen Gegenständen

Inhalt:

Richtiges Spielen, Suchen eines vertrauten Spielzeugs im Gelände und auf
dem zurückgelegten Weg. Suchen von verschiedenen verlorenen
Gegenständen im Revier und auf dem Weg.

Übungen:

Je nach Ausbildungsstand werden wir anhand von aufeinander
aufbauenden Übungen und Spielen das Interesse des Hundes am
Gegenstand verstärken und geregeltes Apportieren einführen.

Teilnehmerzahl:
4 – 5 Teams, gemischte Gruppe: Einsteiger und Fortgeschrittene
Ausbilder:
Edith Blechschmidt
Bitte mitbringen:
Lieblingsspielzeug des Hundes, am besten in doppelter Ausführung. Mehrere Gegenstände aus verschiedenstem Material, Größe und Gewicht, z.B. Handschuhe, Schlüsseltäschchen, Stofftaschentücher, Verschlußkappen etc.Wasserflasche und Wassernapf. Kleiner Rucksack zum Verstauen der Gegenstände.
Kursgebühr:
Anfänger: 130,-- (incl. MWSt) & Fortgeschrittene: 110,-- € (incl. MWSt) - zahlbar vor erstem Arbeitstag
Anmeldung:
Eine verbindliche, schriftliche Anmeldung ist erforderlich. Der Eingang der Anmeldung und Gebühr legt die Teilnahme fest.

Zum Online Anmeldeformular


S&A: Suchen & Apportieren
Sucharbeit und Bringspiele

Der Spass und die Beschäftigung mit dem Hund stehen hier im Mittelpunkt. Wir wollen ein freudiges und sicheres Suchen, Bringen und Tragen von verschiedenen Gegenständen aufbauen. Voraussetzung dafür ist zunächst ein „hundgerechtes“ Spielen ohne Zweck aus dem sich das leichte Suchen eines vertrauten Spielzeugs im Gelände und auf dem zurückgelegten Weg herleiten lässt. Mit der Zeit suchen unsere Hunde verschiedene „verlorene“ Gegenständen zunächst mit und später ohne vorheriges Anreizen. Bei genügend hoher Beharrlichkeit des Hundes vergrößern wir das Suchgebiet mit der Zeit.


clearer

HundeHandwerk =
Arbeit mit der Hand,
dem Gefühl und Verstand

Was bedeutet denn das? Gibt es denn nicht schon genügend Methoden im Hundetraining?
….stopp! Wir wollen Ihnen keine Methode und keine Ideen überstülpen.

Wir zeigen Ihnen unsere Verständigung mit dem Hund, was für uns das Alltäglichste der Welt ist. Wir sprechen in der Muttersprache des Hundes, wir treffen Entscheidungen für unseren Hund und suchen dabei immer mehr die Balance zwischen Respekt und Interesse. Klarheit und Zeit sind unsere Begleiter. Das ist schon alles …. Hund und Mensch auf den Punkt gebracht. Wir zeigen bodenständige Handwerkskunst.